SICHERHEITSSTROMVERSORGUNG


Die allgemeine Stromversorgung unterliegt großen Schwankungen. Zudem sind Stromausfälle auch über längere Zeit nicht ungewöhnlich. Für einen solchen Fall hat der Gesetzgeber für bestimmte Einrichtungen und Betriebe die Einrichtung einer Sicherheitsstromversorgung zwingend vorgeschrieben. Dies gilt u.a. für Krankenhäuser, Feuer- und Polizeiwachen. Überall, wo im Falle einer Stromunterbrechung Menschenleben auf dem Spiel stehen, ist eine moderne und einwandfrei funktionierende Sicherheitsstromversorgung unabdingbar. Doch auch Produktionsbetriebe sind auf eine nahtlose Stromversorgung angewiesen, da Ausfälle einen Produktionsstopp verursachen und damit immense Kosten zur Folge haben können.

SICHERHEITSSTROMVERSORGUNG - KOMBINATIONSANLAGEN BESONDERS SICHER

Soll eine Sicherheitsstromversorgung eingerichtet werden, sollte diese möglichst redundant sein. Verlässt sich ein Betrieb auf nur eine Anlage, so ist die Gefahr eines – zwar recht unwahrscheinlichen, aber dennoch nicht auszuschließenden – gleichzeitigen Ausfalls sowohl der allgemeinen Stromversorgung wie auch der Ersatzstromversorgung gegeben. Größtmögliche Sicherheit wird mit der Kombination einer USV-Anlage und einer Netzersatzanlage geschaffen. Die USV-Anlage – Kurzform für „unterbrechungsfreie Stromversorgung“ – übernimmt im Falle einer Unterbrechung der Stromzufuhr die Stromversorgung des Unternehmens. Im Gegensatz zu einer Netzersatzanlage funktioniert die Übernahme der Stromversorgung durch die USV-Anlage ohne jegliche Unterbrechungen. Netzersatzanlagen benötigen meist bis zu 15 Sekunden, um eine Störung der Stromversorgung zu registrieren und die Aggregate zu starten. Nun stellt sich natürlich die Frage, warum nicht gleich nur eine USV-Anlage einbauen: Das ist leider nicht möglich, wollen oder müssen Sie etwa ein Rechenzentrum oder eine ähnlich leistungsstarke Anlage über längere Zeit mit Energie versorgen. USV-Anlagen sind auf Dauer nicht annähernd so leistungsfähig, wie dies gute Netzersatzanlagen sein können. Manche Netzersatzanlagen sind sogar für den Dauerbetrieb geeignet, etwa mit Ökokraftstoffen betriebene Blockheizkraftwerke. Eine kombinierte Ersatzstromanlage aus USV- und Netzersatzanlagen fügt die Vorteile beider Sicherheitsstromanlagen zusammen und minimiert deren Nachteile.

SICHERHEITSSTROMVERSORGUNG - DIE NOTBELEUCHTUNG NICHT VERGESSEN

Zur Sicherheitsstromversorgung gehört auch die Notbeleuchtung. Die allgemeine Beleuchtung kann nicht nur aufgrund einer Störung der Stromversorgung ausfallen, sondern auch wegen eines technischen Fehlers. Heutige Beleuchtungsanlagen sind so hoch technisiert und komplex, dass mit Fehlerquellen immer gerechnet werden muss. Aus diesem Grund ist auch die Installation einer Sicherheitsbeleuchtung – in Form von sowohl Dauer- wie auch einer Bereitsschaftsschaltung – unbedingt notwendig. Sprechen Sie uns an – wir von der IGM Neubrandenburg unterbreiten Ihnen gern ein kostenloses und unverbindliches Angebot.

SO ERREICHEN SIE UNS

 

IGM Industrie Generatoren
Maschinenbau GmbH
Industrieservice
Justus-von-Liebig-Str. 2
17033 Neubrandenburg

 

Tel.: 0395 - 36 84 537
Fax: 0395 - 36 84 539
E-Mail: info@igm-nb.de